Siegmund Andraschek

Ausgabe


"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.(Albert Einstein)


 

Posaune


Siegmund Andraschek, geb. 1975, studierte Posaune in den Hauptfächern Konzertfach und IGP (Instrumental-Gesangspädagogik) an der Musikhochschule Wien bzw. an der Kunstuniversität Graz.

  • Als Posaunist kann er auf rege (Substituten-) und Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles und Orchestern wie dem Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, Wiener Volksopernorchester, RSO Wien, Wiener Opernballorchester, Wiener Operettenorchester u.a. zurückblicken. Zudem wurde er im Jahr 2004 fixes Mitglied des Orchesters „recreation“- Grosses Orchester Graz (bis 2008). Viele Tourneen führten ihn als Posaunist quer durch Europa bis nach Asien.
  • Meisterkurse besuchte er u.a. bei Christian Lindberg

 

 

Komposition/Arrangement


  • In seiner Karriere als Arrangeur und Musikschaffender sind neben zahlreichen Veröffentlichungen in internationalen Verlagen viele seiner Musiktitel auf div. Tonträgern erschienen. Seine Werke werden in Amerika, Europa und Asien gespielt, seine Arrangements für Symphonieorchester sind von namhaften Orchestern wie dem Wiener Kammerorchester, Wiener Operettenorchester, Covent Garden Soloist Orchestra London, Operetta and Musical Theatre Budapest, North Czech Philharmonic Orchestra Teplice (ur-)aufgeführt worden. 
  • Im Jahr 2011 gründet er den pettermusic Musikverlag.
  • Seit 2014 arbeitet S.A. auch als Arrangeur für das Musikfestival Steyr.

 

 

Pädagoge


  • Als Pädagoge war S.A. als Lehrer für tiefes Blech, Blasorchester und Blasorchesterleitung von 2000- 2016 an der steirischen Musikschule St. Stefan im Rosental angestellt, ebenso unterrichtete er von 2008-2010 am Stiftsgymnasium Admont.
  • In der Tätigkeit als Pädagoge liegt einer seiner Schwerpunkte auch in der Schaffung von Unterrichtsmaterialien und Musikstücken, die vor allem den pädagogischen Aspekt miteinbeziehen. Der neue Zugang zur Musikvermittlung und die Möglichkeit des schulübergreifenden Arbeitens bzw. die vielseitige Verwendung dieser Musik- und Unterrichtsmaterialien finden über die Grenzen hinaus Anerkennung. 

COOV


Im Jahr 2016 gründet er das Cross Over Orchestra Vienna (COOV) Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in der Einspielung von Kompositionen und Arrangements von Siegmund Andraschek (Studioaufnahmen). Den Kern des COOV bilden herausragende Musiker der Wiener Volksoper, der Grazer Oper, des SWR Symphonieorchester u.a. Die Besetzung wird je nach Ausrichtung des Projekts mit Musikern der heimischen BigBand- und Jazzszene, sowie Allroundmusikern aus herausragenden Kammermusikformationen u.a. studio percussion graz ergänzt.  

Dozent/Juror


  • Einladungen als Dozent bei Orchestercamps oder diversen Workshops und nationale und internationale Jurorentätigkeit bei Solisten, Ensemble oder Orchesterwettbewerben runden seine Tätigkeiten ab.

Anfragen


Wenn Sie Interesse an einer Auftragskomposition, einem Auftragsarrangement, einem Workshop oder  einer Lehrprobe haben, wenden Sie sich bitte an:

KONTAKT

Kurzbio


English-Bio


Since the mathematicians have invaded the theory of relativity, I do not understand it myself anymore. (Albert Einstein)

Siegmund Andraschek was born in Vienna/Austria on April 9, 1975.He studied the trombone at the universities of Music and Performing Arts in Vienna and Graz.

Before devoting his time exclusively to arranging and composing, numerous tours together with various ensembles and orchestras have already taken him through Europe and to Asia. As a trombonist, Siegmund Andraschek was a member oft he symphony orchestra „recreation“ Großes Orchester graz from 2003 until 2008. He worked as a teacher at the Stiftsgymnasium Admont at the Steirische Musikschule in St. Stefan (Rosental/Austria).

Apart from writing compositions commisioned by international clients (e.g. Wiener KammerOrchester, Covent Garden Soloist Orchestra London) in all musical styles and a variety of orchestrations, he also focusses in his work on the compilation and creation of instructional material and music pieces to be used as pedagogical tools. This new approach to imparting music knowledge and the opportunity of cross-institutional cooperation and the versatile application of his kind of music and teaching materials have met with broad acceptance, even beyond national borders.

Siegmund Andraschek has also made himself a name through numerous publications produced in cooperation with renowed publishing houses and as a lecturer, teacher, adjudicator and guest conductor working at home and abroad.